Rust
Klingender Kreisel - Hackbretter - Schaff
Instrumentenbauer
Österreich
Kontakt
Jakob und Susanne Schaff
Adresse directions
Triebendorf 11, 8850 Murau, Österreich
Mobil
+43 664 7382 56
WWW

Die Werkstatt zum klingenden Kreisel

Susanne Schaff hat die HTBLA Hallstatt, Abteilung Saiten- und Streichinstrumentenbau absolviert, Jakob Schaff hat nach Abschluss der HTBLA Hallstatt, Abteilung Drechslerei auch die Lehrabschlussprüfung zum Gesellen der Tischlerei abgelegt.

Im Jahr 2016 wurde der renommierte Hackbrettbau-Betrieb von Herbert Rust, der in Pension ging, mit seinem gesamten Knowhow eines arbeits- und innovationsreichen Lebens von Jakob und Susanne Schaff übernommen und nach Murau verlegt. Die neu gegründete Werkstatt „Zum klingenden Kreisel“ befindet sich nun inmitten der Holzwelt Murau und stellt neben Hackbrettern, das hölzerne Glachter, eigens angefertigte Hackbrettständer, -schlägel, -koffer auch individuell gestaltete Notenpulte her.

Ganz im Sinne des Nachhaltigkeits-Gedankens werden dabei kleinere und besondere Holzteile nicht weggeworfen, sondern als hochwertiges Rohmaterial für die Produktion eines feinen Schmuck- und Geschenkwarensortiments verwendet.

Hackbrett und Glachter

Hackbrett: Verbreitet sind Hackbretter von Westeuropa bis China. Erstmals lassen sie sich aber in der Schweiz vor etwa 550 Jahren nachweisen, wobei sich die Bauweise seither kaum verändert hat. Heute setzt man Hackbretter aber schon lange nicht mehr nur im volksmusikalischen Repertoire ein. Jakob und Susanne Schaff fertigen in traditioneller Bauweise diatonische und chromatische Hackbretter gemäß den individuellen Wünschen der Auftraggeber.


Glachter: Das hölzerne, xylophonartige Instrument ohne Resonanzkörper gibt es ebenfalls in diatonischer und chromatischer Ausführung. Und wie beim Hackbrett wird auch bei den vergleichsweise urtümlichen Glachtern jeder Kundenwunsch erfüllt - von der Holzart bis zur Klangfarbe.

Produkte

- Chromatische Hackbretter: Kinderhackbrett, normales chrom. Hackbrett (Tonumfang g-d3), Classic (Tonumfang g-e3), Tenorhackbrett mit Dämpfung, Basshackbrett mit Dämpfung

- Diatonische Hackbretter: Steirisches Hackbrett, Slowenisches Hackbrett (mit Tragegurt, kann somit auch im Gehen gespielt werden)

- Italienisches Hackbrett: Salterio

- Weißrussisches Zymbal

- Auch beim Zubehör bleiben keine Wünsche offen: Von Hackbrett- bzw. Glachterständern und -schlegel, Instrumentenkästen, Stimmgeräten, Hygrometern bis zu Musikliteratur zwischen Volksmusik, Klassik und Jazz findet sich schier alles, was der Hackbrett- und Glachtermusiker braucht.

»Wir haben unsere Leidenschaft zum Beruf gemacht«

Bildergalerie

Das könnte dich auch interessieren