Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Verraten Sie uns Ihren Lieblingsbetrieb und gewinnen Sie...
Liebling 7fbf63b1ad145b851b36b41c12490a9c2b7768aba83bae09c29d67a306c7db40
Graf Graf Graf

Bootswerft Graf

Bootsbauer, St. Wolfgang/Skgt

»
Holz braucht Zeit «

Uwe Graf erlernte das Handwerk des Bootsbauens noch unter Michael Raudaschl, dem Vater des bekannten Seglers Hubert, bevor er sich im Jahr 1987 in St. Wolfgang selbstständig machte. Heute gehört der passionierte Regattasegler Graf zu den wenigen Spezialisten Österreichs, die sich auf die Renovierung alter Holzyachten verstehen.

Bootsbau und Bootsrestauration

Zu den Referenzobjekten der Bootswerft Uwe Graf zählt die Sonderklasse Freya, die er 1999 herrichtete, sowie zahlreiche Boesch- und Riva-Runabouts. Eine Reihe von Raritäten hat Graf in den letzten Jahren wieder fahrtüchtig gemacht: eine Requin (französisches Marineschulschiff mit 11 Metern Länge aus den 40-er Jahren), eine 90 Jahre alte Sonderklasse und einen Drachen aus dem Jahre 1950, der bei den Olympischen Spielen in Rom 1960 in der Flotte der deutschen Nationalmannschaft segelte.

Das Angebot

Restaurierung von historischen Riva- und Boesch-Motorbooten sowie Holzsegelbooten, Reparatur von Motoren, GFK-Reparaturen an Booten. Bringt ein Kunde sein Schiff zum „Überholen“ - meist im Winter -, ist der Restaurationsvorgang immer derselbe: Der Meister persönlich arbeitet bis zu 500 Arbeitsstunden am Boot. Farben und Lacke werden als erstes entfernt, die Holzplanken und das Unterschiff auf mögliche Schäden untersucht, beschädigte Planken durch neue ersetzt.

Bildergalerie